Die zwölf Worte für mein Team

Loyalität, Freude, Freunde, Vertrauen, Verbundenheit, Respekt, Geduld, Mitgefühl, Liebe, Nähe, Wachstum, Güte

Mein wundervolles Team

Meine Pferde

Pinocchio

Pinocchio mein treuer Gefährte, wir kennen uns noch nicht lange, noch nicht sehr tief aber was ich über dich sagen kann ist: Ruhige Wasser sind tief und auch sie kommen und münden in einen Fluss der genauso ruhig wie wild sein kann.

 

Pinocchio gehört seit ende November zu meiner Familie. Er ist 19Jahre alt und kann wegen einer Verletzung am Strahlbein nicht geritten werden. Ich durfte ihn von einer netten Familie im Aargau übernehmen weil er bei mir auch ungeritten eine Aufgabe hat und ein wundervolles Leben leben darf. 

Wir wissen nicht viel von seiner Geschichte aber das ist nicht weiter schlimm, denn er erzählt seine Geschichte selbst wenn wir zuhören.

Merlin

Lieber Merlin, mein Seelenpferd

Unsere Verbindung ist so stark und so tief wie ich es mir nie erträumt hätte.Du hast mich herausgefordert, mich auf meinen Weg gestossen und ohne dich gäbe es all das nicht.

 

Der gute Merlin ist gross und stark, manchmal fast schon riesig, sein Gemüt aber liebevoll und grosszügig. Er hat mich viel gelehrt und mich auf meinem Weg zur verwirklichung meines Traumes begleitet. Er ist der gnadenloseste Lehrer den ich je getroffen habe. Ein Lehrer, fair, klar und liebevoll. Ich durfte so viel von ihm lernen und werde von ihm Tag für Tag zu grösserem bewegt.

Zortino

Zortino mein lieber Freund, was ich dich schätze, wie ich dich liebe

So viele schöne, herausfordernde und lehrreiche Momente ich schon mit dir erleben durfte. Du hast mir neue Perspektiven und neue Pfade gezeigt die ich noch nicht kannte. Es ist so schön an deiner Seite gehen zu dürfen.

 

Zortino ist auch 17 Jahre alt, er hat Rückenprobleme und kann darum nicht mehr geritten werden. Wir behandeln seinen Rücken Homöopathisch, Craniosakraltherapie und sanftem Muskelaufbau, es geht auch ihm immer besser.