Die zwölf Worte wenn Kinder Pferde treffen

Selbstliebe, Selbstvertrauen, Freiheit, Körpergefühl, Erfolg, Loyalität, Mut, Mitgefühl, Möglichkeiten, Kreativität, Stärke, Nachhaltigkeit

Für Kinder

Kinder treffen Pferde

Für viele Kinder ist die Begegnung mit einem Pferd schon Geschenk genug. Wenn dieses grosse Tier dann aber auch noch seine warme, weiche Nüster an das kleine Kindergesicht hält und friedlich schnaubt, ist das Geschenk noch grösser. Was also, wenn dann dieses grosse Tier dem Kind folgt, aufmerksam auf dessen Zeichen achtet und Übungen genau so macht, wie das Kind ihm zeigt? Dann strahlt die ganze Welt. Es ist so schön, wenn Kinder auf Pferde treffen - denn sie sind sich ähnlicher als wir Erwachsenen nur ahnen können und die Verbindung und das Vertrauen ist meist von selbst schon gegeben. Was ich dann noch machen kann, ist den Kindern zu helfen sich so klar und präzise auszudrücken, dass das Pferd alles für das Kind tut. Es ist fast unvorstellbar, wie schnell ein kleines Wesen im Herzen gross und stark wird, wenn es mit Pferden zusammen ist. 

Kindermorgen bei den Pferden

Ist dein Kind über 4 Jahre alt, gerne im Freien und möchte mit Pferden zusammen sein? 

Wir beobachten die Tiere in der Herde, lernen wie sie miteinander reden und begegnen ihnen ganz natürlich. Wir verbringen die Zeit neben den Pferden und achten sie als Tier und Freund. Wir lernen, was ein Pferd zu essen braucht, was es gerne tut und wie es am liebsten lebt, ob es wirklich steht beim Schlafen, ob es gerne in einer Box steht oder doch lieber herum rennen kann, wie es will. Wir misten zusammen und pflegen die Pferde. Putzen und Füttern gehört dazu. Wenn dein Kind dann grosse Freude und Interesse zeigt, dann wird der nächste Schritt das Pferdeumgangs Coaching sein. Zuerst müssen wir aber viel über die Pferde und über uns selbst lernen. Ich freue mich sehr auf dein Kind und auf das spielerische Lernen und Vorbereiten zum richtigen Pferdeumgang und schlussendlich zum achtsamen Reiten.

Sicherheit für dein Kind

Die Sicherheit deines Kindes liegt mir sehr am Herzen. Einerseits kann ich das Bedürfnis nach Sicherheit der Eltern sehr gut nachvollziehen, weil ich selbst zwei Kinder im Alter von 6 und 3 Jahren habe und andererseits durch meine langjährige Erfahrung mit Pferden und auch mit Kindern im Zusammensein mit Pferden. Mein Anliegen und mein grosser Wunsch ist es die Pferdewelt sicher zu machen, in dem wir Menschen den richtigen Umgang im Zusammensein mit Pferden lernen. Wenn wir wissen, wie wir in welchen Situationen reagieren müssen, wird das Zusammensein mit Pferden nahezu gefahrenfrei. Gefahren gibt es überall, wir leben:) Ich lege sehr viel Wert auf Sicherheit für Mensch und Pferd und darum gibt es bei mir auch klare Regeln, die eingehalten werden müssen. Dies ist für die meisten Kinder auch eine wunderbare Art zu lernen, dass es Regeln wirklich braucht, denn es wird im Umgang mit Pferden schnell klar weshalb.

Ich bin diplomierte Spielgruppenleiterin und habe auch als Ponyspielgruppenleiterin, als Reitlehrerin für Kinder und im Heilpädagogischen Reiten Erfahrung. Ich weiss genau was ich mache und das merken die Kinder besonders schnell.