Deine Liebe

 

Was ich dir heute von Herzen mitgeben möchte, ist dass die Liebe die du spürst, im Aussen, ist deine eignen Liebe ist. Diese Liebe ist etwas von den wenigen "Dingen" die dir ganz alleine gehören. Wir glauben die Liebe muss gegeben werden, es gäbe nicht genug davon und nur manche könnten davon profitieren. Ganz ähnlich wie bei Geld. Liebe ist aber im Vergleich zu Geld etwas rein Energetisches, es ist weder fassbar, noch fangbar (gibt es dieses Wort überhaupt?). Es ist so, dass wir alle Unmengen von dieser Liebe in uns haben, du brauchst nicht darauf zu warten, dass jemand kommt der so nett ist und dir ein wenig Liebe gibt. Wenn wir uns verlieben wird diese Liebe freigesetzt, genau diese Liebe die wir auch im nicht verliebten Zustand in uns haben. Wir sehen einfach keinen Grund sie freizusetzen. Stellt dir doch einmal vor du könntest diese Liebe für dich selbst freisetzen. Was denkst du jetzt gerade? Findest du das eine komische Idee oder sogar absurd? Versuch es doch einfach einmal. Schau dich einmal im Spiegel an oder stell dir dich einfach vor wie du lebensfroh und frei etwas tust was du magst. Stell dir vor wie du dir zuschaust und denk einmal ohne zu werten, du wärst in dich verliebt. Ich sage auch hier wieder: Es muss es ja niemand erfahren. Du brauchst niemandem zu sagen, dass du dir vorgestellt hast wie du dich in dich selbst verliebst. Du brauchst auch niemandem zu sagen falls du dich tatsächlich toll fandest, oder hübsch, oder interessant, symphytisch oder was auch immer.

 

 

 

Aber vielleicht spürst du nur ansatzweise was es heisst die Liebe in sich zu tragen und nicht mehr darauf hoffen zu müssen, dass jemand vorbei kommt um sie dir zu schenken. Es ist natürlich wunderschön wenn wir unsere Liebe weiterschenken dürfen, wenn wir unser Lieb teilen dürfen und wenn wir Liebe von aussen bekommen aber wir dürfen nicht vergessen, dass es nicht leicht ist diese Liebe anzunehmen wenn wir uns nicht einmal den Wert geben uns selbst lieben zu dürfen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0